Vita

Historie des Wasserringe ~ Net: Initiatorin

Wer ist Lena van Zwieten de Blom?

Mein Jahrgang ist 1968.
Ich bin verheiratet. 1990 und 1992 wurden meine Töchter geboren.

Beruflich bin ich gelernte Verwaltungsfachangestellte der Fachrichtung “Kommunalverwaltung des öffentlichen Rechts” (D); dipl. Kosmetikerin (D); Pflegeassistentin (D/CH) und dipl. med. Praxisfachfrau (CH).

Zudem bin ich Doppelbürgerin D/CH. Ursprünglich stamme ich aus Norddeutschland, Schleswig-Holstein (D) und lebe seit 2004 in der Schweiz. Durch die Eheschliessung erhielt ich meinen niederländischen Nachnamen.

Meine Hobbys sind neben meinem Engagement gegen Missbrauch & Gewalt u.a. Musik, Kunst und Schriftstellerei. Weiterhin Medizin, Tiere, Kochen, Backen, Zelten & Camping.

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte. So auch ich.
In jedem Leben, in jeder individuellen Biographie, ziehen sich Kreise; weit bis sehr weit. Meine Lebenskreise haben sich mit den Jahren von der Mitte des persönlichen Einschlags ausgedehnt, dann ausgestreckt entfernt und sind an einem besonderen Punkt angekommen:   

Im Rahmen dieser Projektthemen arbeite ich als Privatperson ehrenamtlich seit mehr als 20 Jahren.

 

1995 – 1997

    • Private Soforthilfe für eine Frau als Opfer häuslicher Gewalt durch den Partner
    • Erste Gespräche mit Jugendlichen: ihre Nöte in Form von Misshandlungen und Missbrauch

 

1998

      • Themenbezogene Autorin: Religiöser Missbrauch, körperliche und seelische Misshandlungen

 

1999 – 2001

        • Mitarbeiterin in der Online-Seelsorge beim ehemaligen Angebot des Evangeliumsnetz e.V.
        • Leiterin einer wöchentlichen Diskussionsgruppe meiner damaligen Kirchengemeinde mit Schwerpunkt auf den Themen “Missbrauch, Misshandlungen, Gewalt – Gefühle” sowie “Missbrauch, Glaube & Emotionen”
        • Themenbezogene Autorin, Co-Autorin, Redakteurin, Ghostwriterin

 

2001 – 2005

          • Gründung & Leitung plus Teamleitung eines eigenen, zunächst Seelsorge-, später Selbsthilfe Online-Projekts, dann Übergabe des Projekts an eine nachfolgende Webmasterin
          • Zeitweilige private Aufnahme einer Jugendlichen zwecks akuter Krisenintervention
          • Autorin zahlreicher themenbezogener Texte und Abhandlungen

 

2006 – 2007

        • Gründung einer Mailinglist für Selbsthilfeaustausch “Missbrauch”
        • Berufliche, intensive Pflege- und Aktivierungs-Kontakte mit Senioren/Innen: Persönliche Biographiearbeit “Missbrauch” (bis 2011)

 

2007 – 2013

        • Gründung & Leitung plus Teamleitung des Wasserringe ~ Net
        • Gründung & Leitung einer Selbsthilfegruppe mit Treffen in der Schweiz
        • Vereinsgründung und Präsidentin “Wasserringe ~ Net Verein Schweiz” 2007
        • Persönliches Treffen und Partnerschaftsverbindung mit einem Frauenhaus in Eutin, Schleswig-Holstein
        • Persönliches Treffen und Partnerschaftsverbindung mit einer Psychotherapeutin in Neumünster, Schleswig-Holstein  

 

2013 – 2018

        • Vereinsauflösung “Wasserringe ~ Net Verein Schweiz” 2013
        • Finanzielle Unterstützung aus Vereinsguthaben: Frauenhaus in Eutin, Frauenhaus in Dresden und Frauenhaus in Aarau (CH)
        • Online-Präsenz des Wasserringe ~ Net als Archiv ohne interaktive Nutzungsmöglichkeit – dann Beendigung der Präsenz
        • Privates Engagement per Mail, Telefon und mit persönlichen Begegnungen
        • Wieder-Präsenz des Wasserringe ~ Net in bisheriger komplett interaktiver Form ab 2016

 

Seit 2019

        • Präsentation des Wasserringe ~ Net mit neuem Konzept:
          Hilfe zur Selbsthilfe & Beratung und Begleitung für den Einzelnen anstelle einer zentralen User-Community
        • Workshop-Angebot “Lebenscollage” (als Einzel- oder Gruppenarbeit), Leitung und Referentin
        • Workshop-Angebot “Signale” (als Einzel- oder Gruppenarbeit), Leitung und Referentin 

 

Lena van Zwieten de Blom